☎ +49 5130 9669718 (17-19 Uhr) ✉ info@japanwhiskys.com (24/7) || ❶ Schneller Versand ❷ Sicher bestellen ❸ Geprüfte Qualität ❹ Käuferschutz und Rückgaberecht
Whisky als Kapitalanlage sind lukrativer als je zuvor. Das zeigen auch die aktuellen Zahlen einer Investmentgesellschaft.
Wie viel Wert hat die größte private Whisky-Sammlung der Welt? 10 Millionen US-Dollar werden bei einer Auktion 2020 erwartet.
Was ist der teuerste japanische Whisky der Welt? Wir stellen den 300.000 Euro Japan-Whisky einmal genauer vor.
Suntory hat mit dem Verkauf seines limitierten Yamazaki "Year of the Rat"-Whiskys begonnen. Die Nachfrage ist riesig.
Suntory hat für den Hibiki 21 eine 2019er-Edition angekündigt. Wir stellen vor was den Hibiki 21 yo 2019 von seinen Vorgängern unterscheidet.
Der weltweite Markt für Whisky rennt weiter steil nach oben. Der meistverkaufte Whisky im Juli kommt aus Japan.
Vor vier Jahren hatte das britsiche Auktionshaus Bonhams bereits ein Set aus zum Teil seltenen japanischen Whiskys versteigert. In der diesjährigen Auktion erreicht das japanische Whiskys Set von Bonhams eine Rekordverkaufssumme von umgerechnet 826.000 Euro. Damit hat sich der Preis gegenüber 2015 für die japanischen Whiskys fast verdoppelt.
In zehn Jahren ist der Absatz für japanischen Whisky um über 150% gestiegen. Da die Nachfrage nach japanischen Whiskys weiter steigt – weltweit sogar – hat Suntory jetzt 50 Millionen US-Dollar ausgegeben, um seine Lagerkapazitäten zu erweitern. Erst 2013 wurde die Yamazaki-Destillerie gleich um vie zusätzliche Destillationseinheiten erweitert. Ein Jahr später folgt der Ausbau der Hakushu Destillerie. Diese Entwicklung setzt sich nun um den Hype auf japanische Whiskys fort.
Der Spirituosenhersteller Beam Suntory konnte sein Wachstum auch im 1. Halbjahr 2019 fortsetzen. Neben Klassikern wie der Jim Beam konnte auch über die Marke eines japanischen Whiskys der Umsatz im zweistelligen Bereich erhöht werden.