☎ +49 5130 9669718 (17-19 Uhr) ✉ info@japanwhiskys.com (24/7) || ❶ Schneller Versand ❷ Sicher bestellen ❸ Geprüfte Qualität ❹ Käuferschutz und Rückgaberecht

Investmentgesellschaft Whiskey & Wealth Club mit deutlichem Umsatzplus

Mit dem Yamazki 50 haben wir erst kürzlich den teuersten japanischen Whisky der Welt vorgestellt. Einige schottische Whiskys schaffen es sogar auf noch höhere Verkaufspreise, von über 1 Millionen Euro. Whisky ist wegen seinem zum Teil stark wachsendem Wertwachstum eine lukrative Kapitalanlage geworden. Das bestätigen auch die Geschäftszahlen der Investmentgesellschaft Whiskey & Wealth Club.

Die in Dublin und Richmond ansässige alternative Investmentgesellschaft Whiskey & Wealth Club präsentierte vor Kurzem ihre Bilanz für das Jahr 2019. Im dritten Geschäftsjahr konnte sie ihren Umsatz von 4 auf nunmehr 10 Millionen Euro steigern. Für das Jahr 2020 ist eine weitere Umsatzsteigerung um 140 Prozent auf dann 24 Millionen Euro avisiert.

Aber auch die Anzahl der Beschäftigten wuchs in diesen drei Jahren. Waren es anfangs nur 4 Mitarbeiter, so sind nun 27 für das Unternehmen tätig. Die Investmentgesellschaft geht für das Jahr 2020 von einem Mitarbeiterzuwachs von 48 Prozent aus. Die Anzahl an Beschäftigten wird sicher auch in Zukunft noch steigen, denn nun sollen nicht nur für irische und schottische, sondern auch für US-amerikanische und japanische Whiskydestillate Investmentmöglichkeiten geschaffen werden. Der Whiskey & Wealth Club wurde Ende 2019 als Junges Unternehmen des Jahres für den Growing Business Awards nominiert.

"Wir sind sehr zufrieden mit unseren Bemühungen im vergangenen Jahr, die harte Arbeit des Teams zahlt sich aus, denn es wurden Rekordeinnahmen verzeichnet und die Zahl der Mitarbeiter ist deutlich gestiegen“, so Jay Bradley, Gründer des Whiskey & Wealth Clubs.

Das junge Unternehmen bietet Investoren die Möglichkeit, direkt bei renommierten Destillerien Fässer mit neuen Destillaten zu erwerben. Diese stellen die Fässer dem Unternehmen zu einem Großhandelspreis zur Verfügung. Der Club verkauft die Fässer dann zu einem günstigen Preis an private Investoren. Für die Reife werden die erworbenen Fässer sodann in einem sicheren Zolllager eingelagert, bevor sie zu einem späteren Zeitpunkt auf Veranlassung des Besitzers abgefüllt oder als ganzes Fass verkauft werden. Eine Lagerung über einen längeren Zeitraum ist ebenfalls möglich.

» In Whisky investieren? Das sind seltene und hochpreisige japanische Whiskys mit Potenzial auf Wertwachstum im Online-Shop von JapanWhiskys.com

Ursprünglich wurde die Investmentgesellschaft gegründet, um den irischen Whisky-Markt für private Investoren interessanter zu machen. Sicher hat sie auch dazu beigetragen, dass die irischen Whisky-Exporte in den letzten Jahren deutlich anzogen. Nach Angaben des Irish Food Board stiegen die irischen Whisky-Exporte in den letzten 10 Jahren um 300 Prozent. Im letzten Jahr ging der Club dann eine Zusammenarbeit mit der schottischen Bladnoch Destillerie ein, was den Einstieg im schottischen Whisky-Markt darstellte.

Japanwhiskys ist jetzt natürlich gespannt, mit welchen japanischen Destillerien der Whiskey & Wealth Club eine Zusammenarbeit eingehen wird.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.