☎ +49 5130 9669718 (17-19 Uhr) ✉ info@japanwhiskys.com (24/7) || ❶ Schneller Versand ❷ Sicher bestellen ❸ Geprüfte Qualität ❹ Käuferschutz und Rückgaberecht

Beam-Suntory steigert Umsatz auch im ersten Halbjahr 2019

Der Spirituosenhersteller Beam Suntory konnte sein Wachstum auch im 1. Halbjahr 2019 fortsetzen. Neben Klassikern wie der Jim Beam konnte auch über die Marke eines japanischen Whiskys der Umsatz im zweistelligen Bereich erhöht werden.

Beam-Suntory ist Teil der Suntory-Holding und fuhr auch im ersten Halbjahr 2019 wieder durchschnittliche Umsatzsteigerungen im mittleren einstelligen Prozentbereich ein. Diese Steigerungsraten werden vor allem durch die beiden größten Märkte des Unternehmens, den Vereinigten Staaten und Japan selbst, erreicht.

Aber auch in Europa, im mittleren Osten, im asiatisch-pazifischen Raum und in Afrika steigt die Nachfrage, ist einem Bericht von "The Spirits Business" zu entnehmen. Erhebliche negative Auswirkungen habe der anhaltende Handelskrieg zwischen den USA und China, der sich vor allem auf den Verkauf der Bourbon Whiskys auswirke. Trotzdem verzeichnete man in Indien, China, aber auch in Südostasien und in Mexiko zweistellige Zuwächse. Gerade hier habe sich das Unternehmen große Wachstumsziele gesetzt.

Zu den gefragtesten Marken des Konzerns gehört neben Jim Beam, Maker’s Mark und Hornitos Tequila der Toki Japanese Whisky, deren Wachstum jeweils im zweistelligen Prozentbereich lag.

» Jetzt zur Auswahl exklusiver und seltener japanischer Whiskys bei uns im Shop

Nach den Worten Albert Baladis, der seit Beginn diesen Jahres CEO von Beam-Suntory ist, sei man „entschlossen, einen höheren Anteil am Umsatz mit Premiumprodukten zu erzielen.“ Gleichzeitig ging er auch auf den starken Gegenwind ein, der die Bilanz herausfordern werde. So habe sich der „anhaltende Handelskrieg auf die Bourbon-Whisky-Verkäufe in die EU und China ausgewirkt“. Man sei aber durch die Markenagilität, die bewährte Wachstumsstrategie und den eigenen Ost-West-Wettbewerbsvorteil zuversichtlich, auch 2019 starke Ganzjahresergebnisse zu erreichen.

Die japanische Niederlassung des Unternehmens erreichte im ersten Halbjahr 2019 ein Umsatzwachstum von 5 Prozent. Der Gesamtumsatz der Suntory Holding bei alkoholischen Getränken stieg um 4,3 Prozent auf 364 Milliarden Yen (etwa 3,04 Milliarden Euro). Beim operativen Ergebnis wurde eine Steigerung von 2,7 Prozent auf 64,1 Milliarden Yen (umgerechnet 535.4 Millionen Euro) erreicht.

Da Beam-Suntory seit einigen Jahren verstärkt in neue Whisky-Destillationsanlagen und in den Bau neuer Whisky-Lagerhäuser investiert, dürfte der Umsatz in dieser Sparte in den nächsten Jahren deutlich anziehen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.